Benutzer:
Passwort:


© pixabay

pl | 08.02.2022



Innovationen im Sport

Geht das auch nachhaltig?

Neues ist immer besser – diesen Spruch hat wahrscheinlich so schon jeder einmal gehört und bei Hobbys oder bei Berufen, die in gewisser Weise von einem bestimmten Material abhängig sind, kann er hin und wieder schon etwas an einem nagen.



Die großen Sportunternehmen lieferten sich noch vor wenigen Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wenn es um die Einführung neuer innovativer Materialien und Techniken ging. Leider wurde recht schnell klar, dass sich nicht mehr ohne Weiteres, gewissermaßen ohne Rücksicht auf Verluste, auf das Neue setzen ließ. Schon lange werden weltweit die Bedingungen diskutiert, unter denen die großen Namen in der Branche unter teilweise prekären Bedingungen in den Billiglohnländern produzieren.

Mit dem zunehmen Druck auf die Hersteller von Sportartikeln ließ sich beobachten, dass das viel gescholtene Greenwashing immer mehr zunahm. Das bedeutete keineswegs, dass sich die Bedingungen in den Herstellungsländern verbesserten oder dass in der Maße auf andere Ausgangsmaterialien gesetzt wurde.

Schaut sich der geneigte Kanufahrer etwa bei Ekue Sport um, so steht ziemlich schnell fest, dass es in Sachen Qualität, nachhaltiger Materialien und fairer Bedingungen bei der Produktion die kleinen Anbieter sind, die das beste Gesamtprogramm bieten. Der Grund dafür liegt auf der Hand – große Sportartikelhersteller haben sich in den letzten Jahrzehnten zu Marken entwickelt, die ihren Ruf vorwiegend aufgrund der Testimonials und des erstaunlichen Werbebudgets aufrechterhalten können.

Bereitet man sich etwa als Segler auf das Match Race Germany vor, so ist das als aktiver Teilnehmer mit einem gewissen Kostenaufwand verbunden. Diesen kann man kompensieren, indem man sich Sponsoren ins, oder in diesem Fall, auf das Boot holt. Möchte man auch hierbei zu einem Unterschied beitragen, nicht nur bei der Wahl der Sportartikel, so entscheidet man sich hier, selbst, wenn es etwas weniger Förderung bedeuten sollte, für jemanden, den man ohne schlechtes Gewissen bewerben kann.

Als Segler kann es hin und wieder eine echte Mühe sein, Kosten einzusparen. Zum Glück gibt es praktische kostenlose Downloads, hauptsächlich für Übungs- und Navigationsmaterial, das somit ohne den Kauf teurer Software oder von Fachbüchern nutzbar ist.



Weg von der Marke – hin zu mehr Performance



Es scheint ein Geist umzugehen, der einer Vielzahl an Verbrauchern glauben macht, dass Größe und Umsatz für Qualität und Vertrauenswürdigkeit stehen. So manches der 20 wertvollsten Unternehmen weltweit zeichnet sich tatsächlich durch spannende Innovationen aus, doch viel zu oft, hat die Wahrnehmung als Marke eine solche Wucht, dass eine echte Konkurrenz auf dem Markt nicht mehr entsteht.



Selbst muss man den Anfang machen und sich des Öfteren die Frage stellen, wofür man tatsächlich sein Geld, wie soeben im Sportbereich beschrieben, ausgeben möchte. Der Sport, etwa das Segeln, erweist sich als ein anschauliches Beispiel, da am Ende die Leistung zählt und diese ist zumeist von so vielen Faktoren abhängig, dass die Marke und ihr Nimbus in dieser Statistik erst gar nicht mehr auftauchen. Legt man also den Wert auf die Leistung und ausschließlich auf die Leistung, so stellt sich oftmals heraus, dass etwa der Gebrauchtmarkt für Segler die beste Anlaufstelle ist, um sich selbst auf die Seite der Nachhaltigkeit zu stellen. Trends sind schön und gut und sie bringen gewiss Bewegung ins Spiel, doch das bedeutet nicht, dass jeder Trend das ist, was er vorzugeben scheint.



 

Die neuesten Blogs

Latte-Cup
von Sealord vom 29.04.2019

Noch Eine Chance für die Bora
von team-sindbad vom 26.05.2017

Mit der Sindbad ab Heilgenhafen Teil II
von team-sindbad vom 17.05.2016

Ostseetörn September 2015 ab Flensburg
von team-sindbad vom 11.09.2015

S24 WissensCOACH - Dokumentation
von skippy vom 18.11.2014

Jetzt einen Blog schreiben


Die neuesten Logbücher

Logbuch für Segelyacht "Universe
von team-sindbad vom 25.09.2018

Logbuch für Segelyacht "Phantom
von Matthes vom 21.05.2018

Logbuch für Segelyacht "FAME
von team-sindbad vom 15.03.2017

Logbuch für Katamaran "Solange
von TEAM_Sardinien vom 14.08.2016

Logbuch für Segelyacht "Sindbad
von team-sindbad vom 17.05.2016

Online-Logbuch anlegen


Die neuesten Anzeigen

Anzeige vom: 24.07.2022
TOP-Spinnacker zu verkaufen ca. 100m²
Schoten, Bergeschlauch und Segelsack mit dabei

Anzeige vom: 25.05.2021
Segel CREW TRAINING CARDS
Segelmanöver - Training - Praxis

Anzeige vom: 26.05.2019
Entspanntes Segeln

Anzeige vom: 05.05.2019
Mitsegeln im Pazifik
auf Katamaran VAVA-U

Anzeige vom: 14.02.2019
Entspanntes Segeln im Baltikum - Sommer 2019
Willkommen an Bord!!

Anzeige aufgeben